DVDLogMusic
9. September 2009

Ich kann es ja nicht lassen, an einem besonderen Datum wie heute ein paar Updates auf meinen Webseiten zu machen. Eigentlich hatte überhaupt nichts vor, denn die nächste DVD-Kritik sollte frühestens Ende nächster Woche kommen, aber dann habe ich doch noch was gefunden. Neulich erst für’n Appel und’n Ei erwischt – die From the Earth to the Moon Signature Edition. Natürlich hatte ich die Serie drüben im DVDLog schon öfter im Programm, aber jetzt sind es endlich die entgültigen und finalen Reviews sowohl von der alten deutschen Box und der amerikanischen Neuauflage. Hat auch nur etwa fünf Jahre gedauert, aber wenn ich sowas mache, dann auch richtig gründlich! Es wird bestimmt nicht die letzte Review mit multiplen Inkarnationen sein :-).

Und noch was aus der Musikwelt: heute werden sämtliche Platten der Beatles als remasterte Versionen neu erscheinen. Das ist insofern kein Kunststück, als daß die in den achtziger Jahren erstmals erschienenen CDs wirklich keinen besonders guten Klang hatten und viel zu Wünschen übrig ließen – viele holten deshalb ihre geliebten Schallplatten wieder aus dem Schrank und die Bootleg-Szene sorgte für viel schöner klingende Versionen der Alben. Diesmal wird es die EMI sicher besser machen, aber der recht gesalzene Preis der CDs (€13,95 pro Album und €184 für das Boxset!) wird mich sicher davon abhalten, mir den ganzen Beatles-Katalog nochmal neu zu kaufen. Positiv ist an der Remastered-Aktion vor allen Dingen, daß die ersten vier Alben das erste Mal offiziell in Stereo auf CD erhältlich sind, aber die enthaltenen Mini-Dokumentationen im Quicktime-Format, die es in einem großen Boxset auch als DVD gibt, dürfte für ernsthafte Beatles-Kenner sicher nicht besonders interessant sein.

Wirklich gut gelungen sind allerdings die Trailer und Videos auf der Beatles.com-Seite, die man sich unbedingt anschauen sollte. Bleibt nur zu hoffen, daß die Tonmeister keine kreativen Neuabmischungen versucht haben und bei den Ursprüngen geblieben sind – die Remixes von der Yellow Submarine-Soundtrack waren ein interessantes Experiment, aber sämtliche Alben so aufgemotzt kann ich mir einfach nicht vorstellen.

Gerade erst kommt mir die Idee, daß ich ja heute als Thema ein paar Beatles-Reviews drüben im DVDLog hätte posten können. Aber zu spät! Der Aufwand wäre jetzt sowieso zu groß gewesen, aber in diesem Herbst werde ich ganz bestimmt nochmal eine Beatles-Reihe in Angriff nehmen, nachdem ich die Altlasten vom letzten Jahr endlich abgearbeitet habe. Jetzt mache ich aber erstmal ein bißchen Pause und melde mich irgendwann so Ende nächster Woche wieder – see ya! :-)

Kategorie: DVDLog, Music
Write a Comment